Kassiopi eine kleine Hafenstadt im Nordosten Korfus

Kassiopi Kassiopi ist eine kleine Hafenstadt im Nordosten der Insel, am Fuße des höchsten Berges Pantokrator und etwa 35 Kilometer von der Inselhauptstadt Kerkyra entfernt.
Kassiopi liegt in einer malerischen Bucht und ermöglicht durch seine Nähe zum Festland einen einzigartigen Blick auf die Berge Albaniens und Griechenlands.
Kassiopi liegt nicht wie beispielsweise Acharavi oder Sidari an der Inselhauptstraße, sondern hat parallel zur Hauptstraße eine eigene Ortshauptstraße, daher ist der Ort sehr verkehrsberuhigt.

Zur Zeit der Römischen Besetzung war Kassiopi neben Kerkyra die wichtigste Stadt auf Korfu. Eine erste geschichtliche Erwähnung von Kassiopi findet sich bei Cicero, der 48 v. Chr. für sieben Tage in Kassiopi wohnte.
Es ist belegt, dass Kaiser Nero Kassiopi 67 n. Chr. besuchte und dem Göttervater zu Ehren ein Lied im Zeus-Heiligtum nahe dem Standort der heutigen Panagia Kassopitra Kirche sang. Kaiser Tiberius soll in Kassiopi eine Residenz besessen haben.

Publiziert am: Montag, 27. April 2015 (2223 mal gelesen)
Copyright © by Korfu Bilder Foto Galerie

Druckbare Version

[ Zurück ]